Abstrakt Wüste
shutterstock_1739424635.jpg

Allianz gegen Cybertorture und organisiertes Stalking

Cyberfolter  ist die Verschmelzung von missbrauchter Technologie, Psychologie und weißer Folter.

Beim
organsierten Stalking werden Schmutz- und Hetzkampagnen gegen eine Person angewandt um in böswilliger Absicht die Lebensqualität einer Person erheblich zu verringern, sie psychisch zu destabilisieren, zu isolieren, ihr körperlich zu schädigen und finanziell zu ruinieren um sie letztendlich in den Selbstmord zu treiben.

Cyber-Folter und organisiertes Stalking sind Instrumente des
Inlandsterrorismus welche von abtrünnigen Teilen des Staatsapparates und Unternehmensakteuren durchgeführt werden um gezielt eine künstlich aufgebaute Bedrohungslage zu erschaffen, welche eine entdemokratisierende Verschärfung der Regierungskontrolle über die Bevölkerung nach sich ziehen soll.

Das Ausmaß dieses Verbrechens ist verheerend und findet weltweit stillschweigend und verdeckt statt. Die Menschen fordern die Aufmerksamkeit und eine Untersuchung dieser Menschenrechtsverletzungen. Die Allianz gegen Cybertorture und organisiertes Stalking hat das Ziel, den Opfern dieses Verbrechens eine gemeinsame Plattform zu bieten um aktiv die Öffentlichkeit über den vorsätzlichen Missbrauch von Überwachungstechnologien und deren Auswirkungen aufzuklären und eine Einheit gegen die Verantwortlichen zu bilden.